A Link to the Past

by The Vaders

/
  • Streaming + Download

    Includes unlimited streaming via the free Bandcamp app, plus high-quality download in MP3, FLAC and more.

      €7 EUR  or more

     

1.
03:00
2.
3.
4.
00:58
5.
6.
7.
8.
01:29
9.
02:31
10.
02:22
11.
02:19
12.
02:10
13.
01:36
14.
02:17
15.
02:54
16.
03:00
17.
18.
19.
03:32

about

Das Album „A Link To The Past“ bietet energiegeladenen, ehrlichen und melodischen Punkrock – 19 Songs angesiedelt zwischen Wut und Wahrheit, Herzblut und Energie! Eine Platte, voll von mitreißenden Chören, geradeheraus und enthusiastisch als auch ehrlich und direkt. Textlich gesehen liefern The Vaders genügend Substanz für alle Leute, die mehr suchen als nur leere Phrasen und gewillt sind zuzuhören – meistens ironisch, definitiv kritisch und häufig persönlich, jedoch ohne zu predigen! Bei der Aufnahme zum neuen Album bekamen The Vaders unter anderem Unterstützung von Guido Knollmann (The Donots) und Phil Meyer (Waterdown), die sich in der kraftvollen Aufnahme wiederspiegelt. ....

Die Print- und Onlinemedien zum aktuellen Album „A Link To The Past“:
- „Solche geile Produktionen hat man bisher nur auf Hellcat oder Epitaph Records zu hören bekommen“ - Plastic Bomb
- „treibende Drums, eine überaus rotzige Stimme und schnelle Riffs“ - Ox-Fanzine
- „Die 19 (!) Tracks werden allen internationalen Streetpunk-Standards von Rancid bis Bombshell Rocks gerecht.“ 8 von 12 Punkten - Visions
- „Alles was das Punkrock-Herz begehrt“ - Burn Your Ears
- „Was THE VADERS aus Ibbenbüren auf ihrem zweiten Longplayer abliefern sucht hierzulande seinesgleichen“ - Allschools.de
- „Nach Heartbreak Stereo aus Finnland sind THE VADERS für mich definitiv die zweite große Überraschung in dem Genre in diesem Jahr!“ - Waste Of Mind
- „Disappointed by the new Rancid album? Disenchanted with the German music scene? Hell, pop the new Vaders album in your stereo, pump up the volume and get over it!” - XSEBX.COM
- „Great street punk from Germany." - MAXIMUM ROCK'N'ROLL
- „THE VADERS halte ich neben OXYMORON für eine der Aushängeschilder des deutschen Streetpunks." - OX FANZINE
- „ 'ne coole Platte für alle, denen der Schunkel-Punk à la Rancid zu rentnermäßig ist, die aber zwischen harter Pit-Action auch mal gepflegt mitbrüllen wollen." - ROCK HARD
- „Das ist doch mal handfestes, mit dem mein Punker-Herz etwas anfangen kann." - IN-YOUR-FACE.DE
- „Punkmusik ist bekannter Weise nicht meine stilistische Domäne - doch diese wirklich nur noch geile Dreckschleuderscheibe hier weiß mir zu gefallen." - EMP
„Das Baby rockt echt ungeheuerlich und an die erforderliche Portion Dreck und Rotz wurde auch gedacht!!!" - TRUESIDEMUSIC.DE
- „Wenn die Vaders diese Form auf Dauer halten könnten, wären wir um eine Attraktion reicher!" - VIRTUALROCK.DE
- „Vaders gehört definitiv zu den besseren Punkrock-Releases in letzter Zeit..." - HELLDRIVER MAGAZIN

credits

released January 8, 2008

tags

license

all rights reserved

about

The Vaders Ibbenbüren, Germany

Manuel-Bass/Vox
Daniel-Drums/Bax
Peter-Guitar/Bax
Fred-Guitar/Bax
(previously on Discography:
Jojo-Guitar/Bax)

Horror Business Records
www.HORRORBIZ.de

contact / help

Contact The Vaders

Streaming and
Download help